Sektion Wettbewerb Dokumentarfilm

Telling Nonie

  • Paz Schwartz
  • IL
  • 2024
  • 50

Mehr als 60 Jahre nach dem Tod ihres Vaters, seinerzeit ein hochrangiger ägyptischer Militär in Gaza, erhält Nonie eine Nachricht von einem Mann namens Geizi. Er behauptet, Informationen über das Attentat zu haben, das ihren Vater das Leben kostete... Was Nonie nicht ahnt: Der ehemalige Mossad-Agent war selbst daran beteiligt.

Kolonel Mustafa Hafez war in den 1950er-Jahren Leiter des ägyptischen Geheimdienstes in Gaza, damals noch unter Ägyptens Kontrolle, und somit Mitverantwortlich für die palästinensischen Fedajin Attacken an der Grenze zu Israel. 1956 wurde er Opfer eines gezielten Bombenattentats durch den israelischen Geheimdienst. Seine Tochter Nonie verließ Ägypten in den 1970er-Jahren, zog in die USA und konvertierte zum Christentum. Nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 wurde sie zu einer öffentlichen Kritikerin des radikalen Islam und begründete die Bewegung Arabs for Israel.
Anhand von Archivbildern geht der Film auf die Spannungen zwischen Gaza und Israel in der ersten Hälfte der 1950er-Jahre ein. Neben Nonie kommen ehemalige Mossad-Agenten zu Wort, von denen nur einer Bedauern zeigt über die zahlreichen gezielten Tötungen, die er in seiner Karriere verübte. Der 88-jährige Geizi tritt mit Nonie in Kontakt und lädt sie nach Israel ein, um ihr seine Beteiligung an der Ermordung ihres Vaters zu gestehen. Zwischen den beiden entsteht eine ungewöhnliche Verbindung.

Text: Dominique Ott-Despoix


Vorfilm: Ordinary (Gil Fermon, IL 2022, 22 min)


Im Anschluss an die Vorführungen am 21.6. im Filmkunst 66 und am 23.6. im Moviemento findet ein Gespräh mit der anwesenden Regisseurin Paz Schwartz statt.


Credits

Originalitel Telling Nonie

Internationaler Titel Telling Nonie

Deutscher Titel Telling Nonie

JFBB Sektion Wettbewerb Dokumentarfilm

  • Regisseur Paz Schwartz

Land/Länder IL

Jahr 2024

Dauer 50


Paz Schwartz

BIO A director, journalist, and media professional. Schwartz worked as a director on the investigative journalism program Real Time, considered the flagship program of the Israeli Public Broadcasting Corporation. A reporter for Channel 13 prime time News, she covered a wide array of topics, including southern Israel and the Gaza border. Meanwhile, she created and directed documentary features for YES Documentary Channel, Channel 13, and the Israeli Public Broadcasting Corporation, about the Israeli army, the national security apparatus, and the Arab-Jewish conflict from a personal story perspective.